Street Child verteilt 23.000 Schultaschen in Nigeria

Letzte Woche hat unser Team in Nigeria 23.000 orangefarbene Schultaschen inklusive Büchern, Schreibwaren und Schulmaterial als Teil unseres Right to Learn-Programms zusammengestellt. Diese Taschen sind jetzt auf dem Weg zu den Tausenden von Kindern, die in Aufnahmelagern für Binnenflüchtlinge im Nordosten des Landes leben. Diese grundlegenden Schulmaterialien sind dringend notwendig, um den Kindern Zugang zu Bildung zu ermöglichen.

Die Anwesenheit der Terrorgruppe Boko Haram und der daraus resultierende Konflikt im Nordosten Nigerias führen dazu, dass Millionen von Menschen aus Angst fliehen. Diese Kinder und ihre Familien wohnen jetzt in Aufnahmelagern, in denen die Grundversorgung nicht vollständig gewährleistet werden kann, weil die Helfer überfordert sind. Die Kinder haben dort keine Möglichkeit, zur Schule zu gehen.

Seit unserer Ankunft in Nordostnigeria Ende 2016 hat Street Child tausende dieser Kinder in den drei nordöstlichen Bundesstaaten in Nigeria, die am stärksten von dem anhaltenden Konflikt betroffen waren, unterstützt. Dies tun wir anhand eines fächerübergreifenden Ansatzes, der Kinderschutz und Bildung verbindet. Wir arbeiten mit der Gemeinschaft vor Ort zusammen und bieten klare Unterstützungsnetzwerke, damit sich Kinder sicher und behütet fühlen. Zudem geben wir ihnen die Möglichkeit, zur Schule zu gehen und zu lernen. Zu unseren Aufgaben gehört es, den Kindern die grundlegenden Schulmaterialien wie diese Schultaschen zur Verfügung zu stellen, um sie dazu zu ermutigen, in der Schule zu bleiben, selbst unter diesen schwierigen Umständen.

 
 
scoool bags .jpg
 

Florian Weimert