Erfahrungsbericht unserer ehemaligen Praktikantin Elena

Wer hat schon einmal darüber nachgedacht ein Praktikum in einer NGO in Barcelona zu absolvieren? Lest den Erfahrungsbericht unserer ehemaligen Praktikantin Elena!

"Ich bin ehrlich gesagt sehr zufällig auf das Praktikum bei Street Child gestoßen. Ich befand mich gerade in den letzten Zügen meines Bachelor Studiums in Sportökonomie, als ich von einem anderem Sportökonomen und ehemaligen Sierra Leone Marathon Läufer von der Praktikumsstelle bei Street Child in Barcelona erfuhr. Ich wollte nach meinem Bachelor Abschluss gerne erst einmal Berufserfahrungen sammeln, bevor es mit dem Master weiter gehen würde und so kam diese Möglichkeit sehr gelegen. Zwar ist eine Wohltätigkeitsorganisation kein typsicher Arbeitsgeber für einen Sportökonomen, aber die Möglichkeit mein Wissen und meine Fähigkeiten für etwas Gutes einzusetzen, dazu noch in einem internationalem Umfeld zu arbeiten (die Officesprache ist Englisch) und das in einer so tollen Stadt wie Barcelona war eine einmalige Chance. Mitte Februar ging es dann also für mich nach Barcelona und zu Street Child. Das Wetter war für Barcelona untypisch ungemütlich und kalt, aber dafür das Team um so herzlicher, welches mich mit einem Willkommensbrunch begrüßte. Das Team ist noch sehr jung und international. Neben den beiden Managern (Flo & Anne), besteht das Team aus Praktikanten und Freiwilligen aus verschiedenen Ländern. Alle sind sehr motiviert etwas zu bewegen und man spürt einen echten Teamgeist, der einen jeden Tag gerne zur Arbeit gehen lässt.

37488696_10216580482448357_651533529347260416_n.jpg


Meine Aufgaben waren sehr vielfältig und jeden Tag ein bisschen anders. Ich war für Street Child Deutschland zuständig und meine Hauptaufgaben bestanden darin Kontakt zu Stiftungen in Deutschland aufzunehmen und ihnen unsere Projekte vorzustellen. Ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit war das Bewerben unserer Sport Challenges, wie dem Sierra Leone Marathon. Daneben fallen dann auch noch Aufgaben an wie die Pflege unserer Social Media Kanäle, das Bewerben unseres Volunteerprogramms, so wie die Betreuung unserer Kooperationspartner & Volunteers. Jeder Tag ist anders, weshalb nie Langeweile aufkommt und es immer was zu tun gibt. Da wir noch eine sehr junge Organisation sind, kann man viel bewegen und bekommt auch die Möglichkeit & Freiheit sich mit seinen Ideen einzubringen. Das i- Tüpfelchen ist noch die tolle Lage des Büros. Es ist gleich in einem Gebäude am wundschönen Placa Reial, gleich neben den Las Ramblas. Jeden Morgen wird man von Palmen an dem Platz begrüßt und während des Tages hört man immer wieder Straßenkünstler, die die Touristen bespaßen.

37583707_10216580479168275_142928656115695616_n.jpg


Ich habe meine Zeit bei Street Child sehr genossen. Ich konnte einen ersten Einblick in den NGO- Bereich bekommen und beim Aufbau eines noch jungen Organisation mitwirken! Ich werde die entspannte Atmosphäre bei uns im Büro, unser wöchentliches Mittagessen bei Fonis, einem
afrikanischen Restaurant, und den tollen Ausblick auf den Placa Reial vermissen.


Definitiv werde ich mit Street Child verbunden bleiben und die Organisation auch zukünftig weiter unterstützen!"

 
Florian Weimert