Zwischenbericht - Manjoro FLY & HELP Schule in Sierra Leone

Sierra Leone hat eines der niedrigsten Bildungsniveaus weltweit. Diese Situation hat sich durch die Ebola Krise, die 2014 in Westafrika ausbrach, sogar noch verschechtert. Die Schulen sind häufig überfüllt, die Lehrer nur unzureichend ausgebildet oder es gibt erst keine adäquate Schule für den entsprechenden Bedarf. Darüberhinaus, müssen Kinder öftmals gefährliche, lange Wege auf sich nehmen, damit sie ihre Schule besuchen können. Mithilfe der Reiner Meutsch Stiftung FLY&HELP und Taglieber Holzbau GmbH möchten wir dem entgegenwirken und bauen derzeit eine Sekundarschule in Manjoro, Sierra Leone, um Kindern eine bessere Bildung zu ermöglichen. Hierbei ist es uns besonders wichtig, dass das Projekt lokal durchgeführt und betreut wird, um eine besonders nachhaltige Wirkung zu erzielen. 

IMG_20180526_101330.jpg
 
IMG_20180526_100756.jpg

 

Letzte Woche (am 26.5.), im Laufe der Reise des Sierra Leone Marathons, haben wir dieses Schulbau-Projekt besucht, um Neuigkeiten aus erster Hand zu dem Stand des Baues zu erhalten. Im Dorf angekommen, wurden wir mit einem warmen Willkommen der Bewohner begrüßt. Mit dabei war auch Sheku, ein junger Mann aus Manjoro, der das Projekt jede Woche besucht, um uns mit den neuesten Updates des Baues zu versorgen. Es war wirklich großartig zu sehen, wie das Projekt umgesetzt wird. Wer Interesse hat, kann sich gerne dieses kurze Video ansehen, welches einen kurzen Eindruck des voranschreitenden Baues beinhaltet.

 
Florian Weimert