"Bildung kann nicht warten" in Uganda

Bildung kann nicht warten (Education Cannot Wait - ECW), ein globaler Fonds, der sich der Bereitstellung von Bildung in Notfällen widmet, hat 11 Millionen US-Dollar für die Umsetzung des ersten Jahres des neuen Uganda-Aktionsplans für Bildungsmaßnahmen für Flüchtlinge bereitgestellt. Der Plan wird von 17 führenden Bildungsorganisationen einschließlich Street Child umgesetzt.

Mit dem Fonds, der im Januar 2019 an den Start geht, erhalten mehr als 100.000 Kinder Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung. Zu den Aktivitäten gehören der Bau von mindestens 100 neuen Klassenzimmern, die Schulung von fast 1.000 Lehrern, der Bau von mehr als 480 sanitären Einrichtungen und die Bereitstellung von Tausenden von neuen Lehrbüchern. Die Mittel werden dazu beitragen, dass Kinder mit Behinderungen, junge Mütter und andere Kinder, die oft die Schule nicht besuchen, Zugang zu Bildung erhalten, beispielsweise durch die Bereitstellung von Hilfsmitteln wie Hörgeräten, Lehrbüchern und psychologischer Unterstützung.

Die anfängliche Finanzierung konzentriert sich auf die Bereitstellung von Grundschulbildung und beschleunigten Lernprogrammen, die Kindern, die Schuljahre versäumt haben, Aufholmöglichkeiten bieten, indem sie innerhalb von nur drei Jahren an einem speziell angepassten Lehrplan teilnehmen.

Der Uganda-Aktionsplans für Bildungsmaßnahmen ist der erste seiner Art weltweit und wurde entwickelt, um auf die Bedürfnisse der größten Bildungskrise für Flüchtlinge in Afrika reagieren zu können.

WhatsApp Image 2018-12-12 at 11.52.21 AM.jpeg
Florian Weimert